Unter Euch – Performative Interventionen im öffentlichen Raum

Unter Euch passiert Ungehörtes. Unter Euch verbreitet sich ein Murmeln. Unter Euch kreuzen sich die Blicke.

Unter Euch sind performative Interventionen im öffentlichen Raum. Dabei wird die Stadt zum Spielfeld und zum Begegnungsort der Meinungsfreiheit. Drei Performerinnen begegnen dem Publikum und das Publikum begegnet sich. Wer dabei welche Rolle hat, weiß man am Ende nicht mehr. In drei Teilen laden wir ein zum kollektiven Spiel mit Innen- und Außenblick, zu der Suche nach dem Privaten im Öffentlichen und der Entscheidung zwischen Involvieren oder Distanzieren. Die Unterschiede sind fein und die Varianten entscheidet das Publikum. In den Grauzonen, die zwischen all diesen Dingen liegen, erzählen wir Geschichten, übereinander, untereinander und hören zu.

Performance & Konzeption: Anna Hubner I Christine Kristmann I Anne Pretzsch
Sound: Sebastian Russ Unterstützung: Gina Enslin, Raha Emami Khansari, Eva Glitsch


Die Glitch AG ist ein Hamburger Performance -Kollektiv mit dem Fokus auf intermedialer und interdisziplinärer Aufführungskunst. In unterschiedlichen Konstellationen entstanden dabei seit 2016 bereits verschiedene Produktionen:
Anne Pretzsch, Christine Kristmann und Anna Hubner lernten sich während ihres Masterstudiengangs in Performance Studies kennen und arbeiten nun in der Glitch AG zusammen. Ihre letzte gemeinsame Produktion Ungeachtet Dessen feierte im Juni 2016 auf Kampnagel Premiere und war u.a. in der Affenfaustgalerie Hamburg und den Cammerspielen Leipzig eingeladen. Gemeinsam entwickeln sie Performances im Schnittfeld Körper, Installation und öffentlicher Raum.

// Facebook – Seite Glitch AG :https://www.facebook.com/GlitchAG/
Im Rahmen des Reeperbahnfestivals wird Unter Euch an folgenden Terminen gezeigt:

Mi, 20.09. 19:30 Uhr // Do, 21.09. 16:00 Uhr + 19:00 Uhr
Fr, 22.09. 19:00 Uhr + 21:00 Uhr // Sa, 23.09. 16:00 Uhr + 19:00 Uhr!
HTTPS://WWW.REEPERBAHNFESTIVAL.COM/DE/FESTIVAL/UNTER-EUCH

HTTP://WWW.GALLERYTALK.NET/ZUVIEL-DES-GUTEN-IST-AUCH-GANZ-GEIL/

 

FOTOS: Clara Marie Hermann

Advertisements